• LOGIN
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Zukunftsfähigkeiten DemokratieFÄHIGKEIT

0 STUDENTS ENROLLED

    Global polarisieren sich die Gesellschaften. Doch die Herausforderungen, denen wir als Gesamtgesellschaft politisch und sozial gegenüberstehen, brauchen ein dynamisches Ganzes. 

    Wie gelingt Demokratie mit allen Beteiligten heute?

    Unsere Demokratien stehen gefährlich in der Kritik und der Unglaube an demokratische Institutionen ist in Zeiten von Corona zusehends gewachsen. Rechtsradikales Gedankengut, paart sich vielerorts mit Demokratieverdrossenheit. Der Dialog bleibt vielseitig undifferenziert und kalt. Wird Demokratie in Zeiten von Social-Media fragwürdig, weil defakto die Massen mobilisiert und manipuliert werden? In der Türkei, in Weißrussland, in China, wird demokratisches Handeln für Bürgerinnen und Bürger immer gefährlicher, Bürgerrechte werden abgebaut. Schließlich steht auch in Deutschland die Frage im Raum, ob im Fall einer globalen Pandemie Antworten schneller, nützlicher und effektiver, ohne langwierige Abstimmungsprozesse zu lösen sind. In unserem eigenen Umfeld schlagen die Diskussionen um den Umgang mit Corona in Schulen, Familien und Organisationen, wieder und wieder Gräben.

    Wie stellen wir uns als Zivilgesellschaft in die Mitte dieser vielfältigen Herausforderungen? Wie schaffen wir einen differenzierten Umgang mit unterschiedlichen Einsichten, und Rahmenbedingungen für demokratisches Handeln? Wir suchen nach einer Demokratie -und Dialogfähigkeit, die auch Wärme zulässt. Wie geht es weiter? 

    Gestalten Sie mit!

    …demokratiefähig bleiben, werden und sein.

     

    In Zusammenarbeit mit:

    der Anthroposophischen Gesellschaft NRW, Stiftung für Umwelt und Entwicklung

     

    Leitung:

    Magdalena Ries,

    hat das Beherzt Unternehmen mitgegründet und arbeitet mit Organisationen wie Weleda oder der GLS Bank zu Generationenaustausch und Dialog von Mensch zu Mensch. Sie ist auch Teil der Demokratische Stimme der Jugend und als Erlebnispädagogin bei EOS aktiv.

    Gerald Häfner,

    leitet die Sozialwissenschaftliche Sektion am Goetheanum, Dornach. Durch seine Erfahrung mit internationalen Demokratieprozessen und unzähligen Neugründungen (z.B. „Mehr Demokratie e.V.“) gilt er als ein wichtiger Demokratieexperte. Er ist Mitgründer der Grünen und ehemaliges Mitglied im Bundestag und im Europaparlament.

     

    Termine: 

    Freitag 12.11. bis Samstag 13.11.2021 

    Seminarzeiten erster Tag: (Freitag) 19.30 – 21.45 Uhr

    Seminarzeiten letzter Tag: (Samstag) 10.00 – 12.15 Uhr, 12.45 – 15.00 Uhr, 15.30 – 18.00 Uhr

     

    Ort:

    Kulturhaus OSKAR, Großer Saal

    Oskar-Hoffmann-Str. 25, 44789 Bochum

    CORONA-ÄNDERUNGEN vorbehalten. Neuigkeiten erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.

     

    Teilnehmergebühr:

    VORTRAG GEBÜHREN – Normalpreis: 12€ (Fr.), Jugendpreis unter 35 J.: 7€ (Fr.)

    SEMINAR GEBÜHREN – Normalpreis: 70€ (Fr. und Sa.), Jugendpreis unter 35 J.: 20€ (Fr. und Sa., limitiert)

    Hinweis: beide Veranstaltungen können unabhängig voneinander besucht werden.

     

    Anmeldung:

    Bitte nutzen Sie das Formular weiter unten auf dieser Seite. Anmeldefrist ist der 05.11.2021! 


     

    FAQ

    Für Ihre berufliche Weiterbildung können Sie unter bestimmten Voraussetzungen einen Prämiengutscheinfür eine Weiterbildung in Höhe von maximal 500 Euro erhalten. Weitere Infos unter:bildungspraemie.info

    Arbeitnehmer haben einen Anspruch auf Bildungsurlaub, Bildungszeit oder Bildungsfreistellung.Bei dieser Förderung erhalten Sie bis zu fünf zusätzliche bezahlte Urlaubstage im Jahr oder bis zu zehn Tage in zwei Jahren zum Zweck der berufsbezogenen Weiterbildung, aber auch zur politischen Bildung.
    Einen Überblick über anerkannte Kurse bietet die Seite bildungsurlaub.de

    Wenn Sie an einem der angebotenen Kurse teilnehmen möchten, können Sie die Kontaktdaten für die Anmeldung in der jeweiligen Beschreibung entnehmen. Sie finden dort die Ansprechpartner*innen, E-Mail-Adressen und / oder Telefonnummern vermerkt. Für unsere internen Kurse und Veranstaltungen bieten wir die Möglichkeit, ihre Anmeldung zu jeder Zeit über unsere Webseite per ONLINE-FORMULAR einzureichen. Alternativ können Sie sich auch wie gewohnt per E-Mail bzw. Tel. anmelden. Für persönliche Gespräche bitten wir um eine vorherige Terminabsprache.

    Sie bieten einen Kurs in NRW an, der in unser Profil passt? Sie sind keinem Bildungswerk angeschlossen? Sie möchten gerne, dass wir Ihre Termine veröffentlichen?

    Gerne können Sie sich mit uns in Verbindung setzen:
    0234 – 333 6749 oder info@fakt21.de

    Ansprechpartnerin: Birgit Beßler

    Kontakt

    fakt 21 Kulturgemeinschaft gGmbH
    Oskar-Hoffmann-Straße 25
    44789 Bochum

    Tel:0234-3336749
    Fax:0234-3336745

    info(at)fakt21.de

    Ihre Ansprechpartner*in

     

    Birgit Bessler,

    Bildungsreferentin und Künstlerin

     

     

    Philip Stoll,

    Bildungsreferent

     

     

    top
    X