• LOGIN
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Achtsamkeit und Selbstsorge

0 STUDENTS ENROLLED

    Achtsamkeit und Selbstsorge

    Online-Supervision für Lehrer*innen, Erzieher*innen und Sozialpädagog*innen

    Jeden 2. Samstag im Monat von 9:00 bis 12:30
    Zeit für Input, Reflektion, Übungen und Austausch
    Supervisorin: Griet Hellinckx

    Für viele Lehrer*innen und Pädagog*innen ist der Beruf weit mehr als ein Job und dennoch ist so manch eine(r) immer wieder mal so verzweifelt und erschöpft, dass jeglicher anderer Job attraktiver erscheint.

    Wenn wir in unserer Mitte sind – ausgeglichen und zufrieden, dann strahlen wir dies auch aus und die Chance ist groß, dass dies uns ebenfalls von den Kindern und Jugendlichen entgegenkommt. Präsenz und innere Ruhe können durch Meditation, Achtsamkeits- und Wahrnehmungsübungen, sowie durch Schattenarbeit gezielt aufgebaut und kultiviert werden. Das Leben wird reicher und bunter. Das Pflegen von Dankbarkeit für Schönes und Gelingendes sorgt für mehr Zufriedenheit und kommt nachweislich der Gesundheit zugute. Es entsteht ein neuer Spielraum, sowie mehr Entscheidungsfreiheit. In der Schattenarbeit lernen wir uns selbst besser kennen und können Projektionen auf „schwierige“ Kinder, Jugendliche, Kolleg*innen oder Eltern zurückzunehmen und so zu einem neuen, verständnisvollen Ansatz finden.

     

    Termine:

    9. Januar 2021: Wie erhole ich mich von beruflichen Belastungen? Welche Form der Selbstfürsorge ist für mich persönlich hilfreich und wichtig?
    13. Februar 2021: Wie schaffe ich Zeit und Raum für mehr Achtsamkeit und eine erweiterte Wahrnehmung?
    13. März 2021: Was ist mein Rollenverständnis als Pädagog*in und warum ist es gut, mich das zu fragen?
    11. April 2021: Welche Form der Schattenarbeit ist alltagstauglich?
    8. Mai 2021: Welchen Einfluss haben unterschiedliche Wertesysteme auf die Zusammenarbeit?
    12. Juni 2021: Wie komme ich zu einem de-eskalierenden Umgang mit Konflikten?

     

    Anmeldung:

    per Mail spätestens am 1. Sonntag im Monat an griet.hellinckx@re-connect.net

     

    Teilnahmegebühr:

    35, -€ pro Treffen.Nach Eingang der Überweisung wird der Zoom-Link für das jeweilige Treffen zugeschickt.
    Bei Anmeldung & Vorauszahlung für alle 6 Treffen 180,- €.

    Course Reviews

    N.A

    ratings
    • 5 stars0
    • 4 stars0
    • 3 stars0
    • 2 stars0
    • 1 stars0

    No Reviews found for this course.

    FAQ

    Für Ihre berufliche Weiterbildung können Sie unter bestimmten Voraussetzungen einen Prämiengutscheinfür eine Weiterbildung in Höhe von maximal 500 Euro erhalten. Weitere Infos unter:bildungspraemie.info

    Arbeitnehmer haben einen Anspruch auf Bildungsurlaub, Bildungszeit oder Bildungsfreistellung.Bei dieser Förderung erhalten Sie bis zu fünf zusätzliche bezahlte Urlaubstage im Jahr oder bis zu zehn Tage in zwei Jahren zum Zweck der berufsbezogenen Weiterbildung, aber auch zur politischen Bildung.
    Einen Überblick über anerkannte Kurse bietet die Seite bildungsurlaub.de

    Wenn Sie an einem der angebotenen Kurse teilnehmen möchten, können Sie die Kontaktdaten für die Anmeldung in der jeweiligen Beschreibung entnehmen. Sie finden dort die Ansprechpartner*innen, E-Mail-Adressen und / oder Telefonnummern vermerkt. Für unsere internen Kurse und Veranstaltungen bieten wir die Möglichkeit, ihre Anmeldung zu jeder Zeit über unsere Webseite per ONLINE-FORMULAR einzureichen. Alternativ können Sie sich auch wie gewohnt per E-Mail bzw. Tel. anmelden. Für persönliche Gespräche bitten wir um eine vorherige Terminabsprache.

    Sie bieten einen Kurs in NRW an, der in unser Profil passt? Sie sind keinem Bildungswerk angeschlossen? Sie möchten gerne, dass wir Ihre Termine veröffentlichen?

    Gerne können Sie sich mit uns in Verbindung setzen:
    0234 – 333 6749 oder info@fakt21.de

    Ansprechpartnerin: Birgit Beßler

    Kontakt

    fakt 21 Kulturgemeinschaft gGmbH
    Oskar-Hoffmann-Straße 25
    44789 Bochum

    Tel:0234-3336749
    Fax:0234-3336745

    info(at)fakt21.de

    Ihre Ansprechpartner*in

     

    Birgit Bessler,

    Bildungsreferentin und Künstlerin

     

     

    Philip Stoll,

    Bildungsreferent

     

     

    top
    X