• LOGIN
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Das blaue Regenerations-Training: Wasserretention

0 STUDENTS ENROLLED

     

    Donnerstag, 9. bis Sonntag, 12. Mai 2024

     

    “In Zeiten der Klimakatastrophe können wir, ohne auf die Politik zu warten, etwas gegen Trockenheit, Überschwemmung und Biodiversitätsverlust tun und uns selbst als Menschen dabei ganzheitlich regenerieren und weiterbilden! Regeneration ist ein aufbauender, künstlerischer und lebendiger Prozess.“ (Philip Stoll)

     

     

    Regenwasser kann im Boden gespeichert werden. Die Artenvielfalt können wir steigern. In diesem Training für Wasserretention fördern wir lernend und tunend gesunde Wasserkreisläufe, intakte Landschaften für biologische Vielfalt und ein ausgeglichenes Klima. Durch eine tiefe Wahrnehmung der Landschaft kann eine neue und regenerierende Beziehung zur Natur wachsen. Durch Deine Mitarbeit im 4-tägigen Seminar, werden die Wasserkreisläufe an diesem Ort regeneriert. Und darüber hinaus lernst du dies auch an deinem eigenen Ort selbst anzuwenden.

    Weltweit sind wir von Trockenheit und Überschwemmungen und einem enormen Artensterben geplagt. Schon vor unserer eigenen Haustür werden die Folgen deutlich sichtbar: trockene Wiesen und Parks, aufbrechende Böden, Erosion und fehlende Insekten.

    Auf einem Hof des Wandels erlebst du in Gemeinschaft die wohltuende Arbeit mit der Natur. Du lernst einfache Techniken kennen, mit denen Du auch an deinem eigenen Ort aktiv werden kannst. Gleichzeitig bietet das Training verschiedene Einheiten zur persönlichen Regeneration, die gerade für Menschen mit hohem Einsatz für eine gesunde Zukunft von großer Bedeutung sein kann, denn die Arbeit für die politische und sozial-ökologische Wende braucht Kraft und Vitalität.

    Mit dabei werden Leandra Roller und Julian Stolte vom Team-Wasserretention sein, die einen thematischen Schwerpunkt auf natürliche Wasserretentionsmaßnahmen und Wasserkreisläufe setzen werden.

    Finde weitere Infos hier: https://www.teamwasserretention.de/

     

    Inhalte des Trainings:

    • Prinzipien der natürlichen Wasserkreisläufe
    • Praxis der Wasserretention
    • Landschaftswahrnehmung
    • Potentiale der Landschaft auf Karte erarbeiten
    • Grundlagen der 10 Biotope nach Dr. H.-C. Vahle
    • persönliche Regeneration und Auszeit
    • Gemeinschaft und lebendige Gespräche
    • Zusammenarbeit zwischen Hofgemeinschaft und teilnehmenden Gästen
    • Regenerationsparty mit Gemüsebufet vom Hof
    • Alumni Zoom-Treffen als Begleitung für die Umsetzung kleiner Regenerations-Projekte

    Leitmotive des Trainings:

    • Regeneration und Gesundheit bedingen sich wechselseitig: innen wie außen
    • Jeder Mensch ist ein Gestalter der Zukunft. Gemeinsam können wir viel mit- und voneinander lernen
    • Der Mensch kann ein positiver ökologischer Faktor werden
    • Jeden Ort beschenken wir im Training mit Regeneration

     

     

     

     

     

    Das Regenerations-Trainings-Team

     

     

     

    KooperationspartnerPhilip Stoll
    Bildender Künstler und Kulturreferent. Er arbeitet mit den Themen Aufmerksamkeit und Potentialsentfaltung. Seit 2005 erforscht er mit seiner meditativen Gehpraxis die Qualitäten von Orten in Europa, Russland, Nordamerika und Ostafrika. Neben seiner bildnerischen Arbeit erkundet er seit 2018 als sozial-künstlerischer Moderator und Prozessgestalter die Potentiale ökologisch-kreativer Stadtentwicklungsprojekte mit den Städten Mannheim, Witten und Bad Sobernheim. In Bochum gründete er in Zusammenarbeit mit der fakt21 Kulturgemeinschaft und der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW das Netzwerk „Ökologie des Bewusstseins“, sowie das „Regenerations-Training“ zur Initiierung sozial-ökologischer Regenerierungsprojekte in Deutschland.
    www.philipstoll.de

     

    KooperationspartnerSonja Schürger
    Selbstständig tätig als Biologin und Landschaftsplanerin für Gemeinden, Wasser- und Bodenverbände, Naturschutzämter und therapeutische Einrichtungen; Gestaltung naturnaher Park- und Gartenanlagen mit Schwerpunkt in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg; Landschaftsarbeit mit Bauernhöfen und Landbesitzern zur Wahrnehmung der Landschaft, Wasserrückhaltung und Steigerung der Biotopvielfalt; Vorstandsmitglied von PETRARCA, der Europäischen Akademie für Landschaftskultur. Seminare zur goetheanistischen Naturwahrnehmung und Ästhetik der Landschaft. Veröffentlichung: Landschaft – eine innere Entdeckungsreise, Wege zu einer lebendigen Beziehung des Menschen mit der Natur. www.petrarca.info , www.landschaftsgarten.net.

     

    KooperationspartnerDiane Keyes
    Diane Keyes ist Anthropologin und Prozess Begleiterin im Bereich Bildung, Kultur, und Ökologie. Sie hat viele Jahren Erfahrung als Kurrikulum-Designerin sowie Workshop-Leiterin und liebt es, mit partizipative und Erfahrungs-basierte Formaten zu arbeiten. Gerade erforscht sie die Natur-Mensch-Beziehung und wie wir durch transformative Pädagogik und persönlichen Begegnungen mit der Natur zu neuen Denk- und Handlungs-Weisen kommen können, die die Natur entsprechen. Für das Regenerations-Training Programm war sie mitverantwortlich.

     

    KooperationspartnerPauline Wenzel
    Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaftlerin mit Fokus auf Nachhaltigkeit und alternative Versorgungsansätzen in der Landwirtschaft. Mit großer Begeisterung setzt sich Pauline für das Design von partizipativen Gruppenprozessen ein, damit Räume des vertrauensvollen Zusammenseins entstehen, wo transformatives Lernen und Gestalten gelebt wird. Ihre Neugierde zum Lernen begleitete ihren Weg in den letzten Jahren in Spanien und Schweden und inspiriert sie in der Lebensfrage, wie wir nachhaltige und regenerative Zukünfte gestalten?
    Als koordinative und organisatorische Unterstützung ist sie im Regenerations-Trainings Team seit über einem Jahr dabei und wird im Kontakt mit Euch bei allen Fragen ansprechbar sein.

     

     

    Julian Stolte

    ist im Südwesten Deutschlands, in Traben Trarbach, Zuhause. Als direkter Anwohner an der Mosel hat er schon einige Hochwasser erlebt, daher auch seine Motivation, bei der Abmilderung der Starkregen-Hochwasser-Trockensommer-Problematik mitzuwirken. Sein Credo: “Wenn wir unsere Ideen mit holistischem Ansatz denken, die alle Elemente des Lebens: Erde, Wasser, Feuer, Luft im Blick haben, können wir nachhaltige Konzepte entwickeln.”

     

     

    Leandra Roller

    lebt in den Niederlanden und ist überall dort unterwegs wo es um Wasserresourcen-management und Klimawandelanpassung geht. Sie hat Integriertes Wasser Resourcen Manangement (IWRM) studiert. Ihre Schwerpunktthemen sind Abwasserbehandlung, Klimastrategieentwicklung und die Restaurierung des Wasserkreislaufs.Zur Zeit entwickelt sie Klimastrategien für Organisationen im Wassersektor und plant Wasserretentionslandschaften für Grundstücke jeder Größe. Sie ist eine analytische Denkerin mit großer Anpassungsfähigkeit und Liebe zum Detail.

     

     

    KooperationspartnerHofgemeinschaft Hof Weinberg
    Der Hof am Weinberg liegt in den hügeligen Ausläufern des Weserberglands. Direkt vor der Hoftür ist ein Naturschutzgebiet mit Obstwiesen, Wald und Quellen. Sechs Menschen zwischen 86 und 2 Jahren leben und arbeiten dort. Sie sanieren das alte Bauernhaus mit Lehm, Holz und Stroh und reaktivieren die Obstwiesen, indem sie stetig weitere Obst- und Nussbäume und Beerensträucher pflanzen. Der Ort und die Gemeinschaft laden zum Auftanken, Anpacken und Genießen ein – an einen Ort der Regeneration.

     

     

     

    Wir möchten die Teilnahme und das Lernen der Methoden des Regenerations-Trainings allen ermöglichen. Denn die Teilnahme ist nicht nur für Euch eine wichtige Lernerfahrung, sondern auch für den Hof und für die Zukunft der Erde eine große Bereicherung. Gerade für Menschen, die sich aktivistisch und ehrenamtlich regeläßig engagieren, soll eine Teilnahe am Training auch mit geringen finanziellen Mittel möglich sein. Schreib uns einfach eine kurze Nachricht, wir melden uns bei Dir und machen es möglich. Wir freuen uns auf Dich.
    Noch nicht alles klar? Schreib uns gerne Deine Fragen: regenerations.training@fakt21.de

    FAQ

    Für Ihre berufliche Weiterbildung können Sie unter bestimmten Voraussetzungen einen Prämiengutscheinfür eine Weiterbildung in Höhe von maximal 500 Euro erhalten. Weitere Infos unter:bildungspraemie.info

    Arbeitnehmer haben einen Anspruch auf Bildungsurlaub, Bildungszeit oder Bildungsfreistellung.Bei dieser Förderung erhalten Sie bis zu fünf zusätzliche bezahlte Urlaubstage im Jahr oder bis zu zehn Tage in zwei Jahren zum Zweck der berufsbezogenen Weiterbildung, aber auch zur politischen Bildung.
    Einen Überblick über anerkannte Kurse bietet die Seite bildungsurlaub.de

    Wenn Sie an einem der angebotenen Kurse teilnehmen möchten, können Sie die Kontaktdaten für die Anmeldung in der jeweiligen Beschreibung entnehmen. Sie finden dort die Ansprechpartner*innen, E-Mail-Adressen und / oder Telefonnummern vermerkt. Für unsere internen Kurse und Veranstaltungen bieten wir die Möglichkeit, ihre Anmeldung zu jeder Zeit über unsere Webseite per ONLINE-FORMULAR einzureichen. Alternativ können Sie sich auch wie gewohnt per E-Mail bzw. Tel. anmelden. Für persönliche Gespräche bitten wir um eine vorherige Terminabsprache.

    Sie bieten einen Kurs in NRW an, der in unser Profil passt? Sie sind keinem Bildungswerk angeschlossen? Sie möchten gerne, dass wir Ihre Termine veröffentlichen?

    Gerne können Sie sich mit uns in Verbindung setzen:
    0234 – 333 6749 oder info@fakt21.de

    Ansprechpartnerin: Birgit Beßler

    Kontakt

    fakt 21 Kulturgemeinschaft gGmbH
    Oskar-Hoffmann-Straße 25
    44789 Bochum

    Tel:0234-3336749
    Fax:0234-3336745

    info(at)fakt21.de

    Ihre Ansprechpartner

     

    Christopher Becker,
    Bildungsreferent

     

     

     

    Philip Stoll,
    Geschäftsführer, Bildungsreferent

     

     

    top
    X